Mittwoch, 21. Dezember 2011

2012 is going to be legen... wat for it

... dary! Naja, hoff ich mal. Hier wars ja lange echt still. Ich hoff ich komm im Januar mal dazu übers Design drüber zu bügeln oder zu Tumblr umzuziehen, und dann gehts wieder rund.

Ich wollt nur die lates Munchkin-News hierlassen, die ich gerade bei sjgames.com gelesen habe:


"Lots of new stuff is coming in 2012, including: 

Jap. Ok, nicht mehr alles so taufrisch, aber hier noch nicht diskutiert. Was wir sehen:

  • Ich hatte recht: Das nächste Basis-Deck ist Munchkin Apocalypse!! Und weil ein Deal ein Deal ist und ich zweifelsohne den Nagel auf den Kopf getroffen habe erwarte ich, dass ihr mir dieses schöne Spiel mit einem breiten, gönnerhaften Lächeln auf den Lippen aushändigt!
  • Ich hatte zweimal recht: Wie auch von mir vorausgesehen gibt es einen zweiten Teil von "Spiel mir das Lied vom Munchkin". In meiner unendlichen Güte wird es mir eine Freude sein, es Stewie zum Geburtstag zu schenken =)
  • Den Titel von Munchkin 8 find ich echt lustig =)
  • Wir müssen umbedingt mal Munchkin Zombies spielen, bevor Teil 3 rauskommt - das verstaubt bei mir im Regal =)
  • Munchkin Conan - Ööööde (zumindest wenn es so ist wie beim Booster, dass man ohne den Kinofilm nix versteht.
So, und jetzt muss ich zum Bus =)

Donnerstag, 1. Dezember 2011

UNBEDINGT ANSCHAUEN!!!

Letztens hat mir doch unsere ehemalige afranische Schulmitstreiterin Freedi einen Tipp für eine Serie gegeben. Und ich muss sagen: "Beste Serie seit langem!!!!!"

Misfits ist das Zauberwort.

Zunächst mal zur Story.

Die Serie spielt in England. Nathan, Simon, Kelly, Curtis und Alisha sind Anfang 20 und aus unterschiedlichen Gründen zu Sozialstunden verurteilt wurden (Sozialstunden .... das waren noch Zeiten ^^ ). Bei einem äußerst mysteriösen Sturm werden die Fünf von einem Blitz getroffen und entwickeln Superkräfte. 

Simon - Unsichtbarkeit
Kelly - Gedankenlesen
Curtis - Kann, wenn er Etwas bereut, die Zeit zurückdrehen
Alisha - Jeder Mann, der ihre Haut berührt, will mit ihr auf der Stelle Sex haben
Nathan - Ist der einzige ohne scheinbare Superkraft

Obwohl ich in der letzten Woche einiges zu tun hatte und nicht wirklich Unmengen von Zeit, musste ich mir einfach nach  die ersten beiden Staffeln an einem Wochenende anschauen.

Warum ist die Serie also so geil?

Zunächst einmal ist es eine britische Serie.
Ich bin durch die Serien, die ich schaue, so an das amerikanische Englisch gewöhnt und bei Misfits sprechen die teilweise so einen harten Dialekt, dass ich wirklich Untertitel gebraucht habe. Aber abgesehen davon ist das ein RIESIGER Vorteil, dass die Serie nicht aus den USA kommt. Der Humor und die Handlung kennen einfach keine Tabus. Ob da mal "Fuck" gesagt wird oder Nippel zu sehen sind ... dieses pseudo moralische Spießertum in den Amerikanischen Serien geht mir manchmal ganz schön auf den Sack. 
Die Dialoge und Story sind einfach überaus intelligent geschrieben. Solche "Superhelden" hat es auf jeden Fall noch nie gegeben. Und der Charakter Nathan ist unendlich witzig ... ich habe lange nicht mehr allein vorm Rechner gesessen und laut vor mich hingelacht.

Ich kann euch die Serie nicht genug ans Herz legen.

Im Moment läuft die Dritte Staffel, für die ich bisher keine Zeit gefunden habe, aber ich freu mich schon drauf, da rein zu schauen. 

Hier Mal ein kleiner Vorgeschmack:



Und wenn euch das noch nicht überzeugt hat ...

Sonntag, 20. November 2011

Familienfreundliche Spiele

Alter Schwede: Ich hab mir eben diesen Trailer/Presentation-Spot zum neuen Max Payne angeguckt:



Ich mein: Max Payne 2 war eines der besten Spiele aller Zeiten, und so wie es aussieht hält sich die 3 an bewährte Rezepte und findet bestimmt auch den Weg auf meine Festplatte. Aber mal ehrlich: Muss man in einem für jeden zugänglichen Trailer sämtliche Errungenschaften in der Darstellung perversester Gewaltszenen so anpreisen? Es geht doch drei Minuten darum wie realistisch das Blut spritzt, sich die Leute krümmen und die Kugeln ihr Ziel finden. Das gehört zwar zum Spiel dazu, sollte aber meiner Meinung nach nicht so aufbereitet werden wie hier. Jedem besorgten Elternteil sichere ich meine vollste Unterstützung zu: Das Spiel würd ich mein Kind auch nie spielen lassen!

Mittwoch, 16. November 2011

Erster Versuch

Hey ihr Pseudo Nerds,
bin nun auch im Kreis der Schreiberlinge bei euch, weil ich ja meiner Leserschaft von meinem eigenen Blog nicht mein wahres geekiges Ich zeigen kann.

Also kommt hier mal mein erster Versuch, eurer langen Tradition gerecht zu werden.

Ich stelle mal die Behauptung auf, dass J.D. und Penny den gleichen Vater haben. Glaubst du nicht? Guckst du hier!





Der zweite Clip ist aus "Meine wilden Töchter" bzw. "8 simple rules".

Er soll leben

Hey Leute,
der Ronny, der uns ja beim Icon-Raten so tatkräftig und hochqualifiziert unterstützt hat, hat angefragt ob er nicht auch mal was zum Thema veröffentlichen darf. Und weil hier gerade sowieso tote Hose, weil sich außer mir niemand zum schreiben bemüßigen kann, mach ich die Türen auf für neuen Input.

Ich hoffe das ist okay =) Und selbst wenn nicht: Bevor ihr das lest, sind bestimmt wieder zwei Wochen rum :D

Ich stelle vor: Exl, der Ronny aus Afra. Ronny, der Alex, mein Cousin.

Winkewinke.

Samstag, 29. Oktober 2011

Krawall auf allen Wegen

Jetzt muss ich aber mal eine Lanze brechen...

*krks*

Ok, wo war ich... Achso. Ich lese gerade diesen wirklich amüsanten Artikel auf krawall.de welcher uns die fünf perversesten Waffen vorstellt, die je Einzug in ein Computespiel gefunden haben. Und ich muss sagen: Dank dieser Seite kann ich gerne auf jedes überteuerte Print-Erzeugnis à la PCGames verzichten. Die Artikel sind immer aktuell, meist saukomisch und vor allem in Fällen wie diesem mit sehr viel angemessener Ironie, Nerdismus und Gesellschaftskritik (zwischen den Zeilen^^) versehen.

Hier mal kurz ein Ausschnitt über die "Lancer", einer Kombination aus MG und Kettensäge aus "Gears of War":

Dankenswerter Weise hat Epic jedoch immer mal wieder ein paar kleine Neuerungen für uns parat gehalten, um die „Lancer“ auch im Alter frisch zu halten. Die Option, einen Gegner beispielsweise auch mal die Lancer zwischen die Beine zu rammen, ist wie Faltencreme auf ihren Sägeblättern. Da ertappen sich auch Hartgesottene bei der Hoffnung, die Anatomie der Locust möge sich grundlegend von der unsrigen unterscheiden! Außer natürlich, ihr habt im Multiplayer endlich die Sau erwischt, die euch seit zwei Runden den Arsch versohlt hat (in diesem Artikel sind grobe Ausdrücke okay, richtig?). Dann gibt es praktisch nichts befriedigenderes auf der Welt, als den Kerl weg zu sägen wie zwei Quadratmeter Regenwald.

Sehr versöhnlich =)
Schaut einfach mal rein.

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Gotta know'em all

Eben im Geekology-Blog gefunden: pop-culture minimalistic character icons. Oder so. Guckt mal:

Klick it like Beckham...
Kriegen wir alle zusammen ohne zu googlen?
Ich eröffne mit Zeile 1, Position 1 und 2 (Z01-P0102): Pulp Fuction!


Samstag, 15. Oktober 2011

Munchkin's kicking skulls

Wie mir mein Feedreader eben verraten hat, wird es im kommenden Jahr eine weitere Comic-Umsetzung für Munchkin geben: Munchkin Skullkickers



Es baut auf der anscheinend erfolgreichen Comic-Reihe Skull Kickers auf. Wer sich, so wie wir, schon länger fragt wie SJgames mit derm zunehmenden Mangel unbearbeiter Genres umgehen: Sie adaptieren erfolgreiche (Web)Comis. Persönlich finde ich die SkullKickers noch eine ganze Ecke sympathischer als Axe Cop, einfach weil es nicht so anstrengend ist dort den überblick zu behalten und weil es sich an bekannten Genres orientiert, aber genau das könnte dem ganzen auch zum Verhängnis werden. Außerdem schließen diese Adaptionen den überwiegenden Teil derer, die den Comic nicht kennen, aus, und zusätzlich werden die Karten dann nicht mehr von John Kovalic gezeichnet, was ich persönlich sehr schade finde.

Aber ich denke, im gegensazu zu Munchkin Axe Cop werde ich mir dieses hier wieder zulegen. Denn selbst wer sich im Comic nicht auskennt wird etwas mit bärtigen, äxteschwingenden Zwergen, großen, glatzköpfigen Schnellfeuerhaudraufs und übergewichtigen Werwölfen (siehe preview zur ersten Ausgabe) anfangen können.

Dienstag, 11. Oktober 2011

Die Immergleichen

Also mal ehrlich: Ted's Mom taucht überall auf!


Cristine Rose hat zwar nie eine wirklich bedeutende Hauptrolle gespielt, war aber schon in so vielen Shows als Gaststar unterwegs, dass sie schon zu den Veteranen zählt. Hier haben wir sie in S10E12 von Friends. Darüber war sie noch in Gilmore Girls, Star Trek : TNG, The Nanny und 50 anderen Serien zu sehen. Für die Rolle der Mutter eignet sie sich einfach immer.

Der freundliche Herr in der Mitte (links ist Matt LeBlanc, einer der Friends) ist übrigens auch kein Unbekannter: Gregory Itzin kennen zumindest Stefan und ich als zwiespältigen Präsidenten der USA in der 4. (Vize) und 5. Staffel von 24!

Und bei euch so?

Samstag, 1. Oktober 2011

The story goes on

Hello ihr beiden,
ihr kennt doch bestimmt noch das von mir vielbesungene Lied "Dick in a Box", komponiert und vertont von den großartigen "Loneley Island" (auch bekannt durch Klassiker wie "Like a Boss", "Jizz in my Pants" und "I just had sex") feat. Justin Timberlake. Hier nochmal zum auffrischen:




Da dieses Video so erfolgreich war, gab es dann dieses Jahr auch eine Fortsetzung, die ich Alex schon gezeigt habe: Motherlover.



Einfach genial! Was würde man nicht alles für seinen Bro tun... na gut, das vielleicht, aber trotzdem, ich mag die Einstellung :D

Und nun hab ich entdeckt, dass die Geschichte noch weiter geht. Der Song heißt "3-Way", featured Lady Gaga und besingt wieder einmal die Offenherzigkeit unter Bros - mit der "golden rule" geht alles:




Nachdem die beiden ja im zweiten Video aus dem Gefängnis kommen, in welches sie am Ende des ersten gesteckt wurden, kommen sie jetzt aus den Häusern ihrer Mütter. "Your mom says 'Hi'"! Einfach großartig, und das ganze lässt sich bestimmt auch im Bro-Code wiederfinden...

... hmm,ich hab Regel 8 verletzt weil ich euch Postkarten geschickt hab...

Ok, da hab ich was, Artikel 34: "Bros cannot make eye contact during a devil's threeway." - das ist quasi ein Beleg dafür, dass das erlaubt ist, nur unter verschärften Auflagen. Ich empfehle, wie im Video, eine Sonnenbrille =)

Und Artikel 80 bestätigt die gute Sache: "A Bro shall make every effot to aid another Bro in riding the tricycle, short of completing the trycicle himself."


Und da find ich gerade noch einen spannenden Artikel, den wir uns mal zu Herzen nehmen sollten:

Artikel 96 - "Bros shall go camping once a year or at least attempt to start a fire." - wie sieht's aus?

Hachman, das ist aber auch wiedersprüchlich. Hörtmal her: Artikel 104 - "The mom of a Bro is always off-limits [...]". Andererseits, bei gegenseitigem Einverständnis... naja, das Wesen des allgemeinen Bro-doms ist unergründlich und kompliziert. Da braucht man schon einen Juristen.

So, hab ihn jetzt durchgearbeietet, hoffe die Sache ist ein wenig klarer geworden. Guten Nachmittag =)

Dienstag, 20. September 2011

Die 63. Emmys 2011

Hallo Leute,

wie von Clemens gewünscht, kommt hier (da ich in Eile bin) eine ganz kurze Zusammenfassung der Emmys, die Sonntagnacht zum 63. Mal vergeben wurden.

Was war überraschend?
Charlie Sheen durfte einen Emmy vergeben und benahm sich anständig, wünschte sogar seinem Nachfolger Ashton Kutcher viel Glück.

Was war nicht überraschend?
Mad Men kassierte zum 4. Mal in Folge den Emmy für die Beste Comedy-Serie und setzt damit seinen 100%-Run nahtlos fort.


Was hat uns gefreut?
Jim Parsons bekommt den Emmy als bester Hauptdarsteller und verweist damit wieder einmal seinen ebenfalls nominierten Mitbewohner auf den 2. Platz. Das wird bestimmt in die Serie eingebaut... :-)

Samstag, 20. August 2011

Aus unserer Reihe: Was macht eigentlich...

... der Cast von LOST nach dem Ende der Serie?

Nun, beginnen wir aus aktuellem Anlass mal mit einem Mann, der im Lost-Universum niemals vor der Kamera stand, wohl aber während des Piloten als Regisseur dahinter und der gemeinsam mit Darlton einige Drehbücher verfasst und die Serie entwickelt hat: J. J. Abrams. 
Noch während Lost lief, arbeitete er an Fringe mit (wovon Clemens mehr Ahnung haben dürfte, als ich, der ich nur die ersten drei Folgen gesehen habe), daneben versuchte er sich an einer Agentenserie namens Undercover, die jedoch bereits nach einer Staffel eingestellt wurde und noch nicht einmal vollständig zur Ausstrahlung gelangte. (Das finde ich, nebenbei bemerkt, sowieso erstaunlich am Fernsehbusiness, dass es zum Alltag gehört, bereits durchaus mit Herzblut produzierte und bezahlte Folgen einer Serie überhaupt niemals mehr auszustrahlen, noch nicht einmal im Nachtprogramm.)
Der aktuelle Anlass ist jedoch der folgende: In diesem Jahr produzierte J. J. Abrams den Scienece-Fiction Film Super 8, für den er auch das Drehbuch schrieb und die Regie übernahm und welchen ich mir soeben im Kino angesehen habe. Ich fand ihn sehr gelungen, vor allem war er trotz seiner Kinderdarsteller und seinem insgesamt nicht zu verleugnenden Mainstream-Charakter weitgehend von infantilen Witzen und Slapstick frei. Und in der Schlussszene wurde mein ständiges Ausschauhalten nach Anspielungen auf Lost dann auch belohnt, als deutlich sichtbar im Bildvordergrund mehrmals ein Ladenschild aufblinkte, das für einen Gewissen "James Locke, Jeweler" warb. Gottcha! :-)

Dienstag, 26. Juli 2011

Wenn mal kein Gong zur Hand ist...

... kann man seinen Homies immernoch folgendes Lied vorspielen:



Ich werde mir denke ich demnächst mal ein billiges Prepaid-Handy holen, auf welchem ihr mich dann anklingeln könnt, und das Lied wird der Klingelton werden =)

Samstag, 23. Juli 2011

Von langer Hand geplant

Gegenwärtig läuft in den USA die ComicCon, die weltgrößte Nerdmesse (who's in for a ride?). Auch LOST hatte ein Panel, und Damen und Carlton haben ein Jahr nach Ende der größten Show aller Zeiten eine umstrittene, bislang unveröffentlichte Szene mitgebracht, die für das Staffelfinale von Season 1 gedacht war. Ich muss sagen: ich war sprachlos...



owned =)

Freitag, 22. Juli 2011

Popcorn für Stewie

Weißt du noch? Sie spielten unser Lied...

Sonntag, 17. Juli 2011

Lost - weiteres alternatives Ende aufgetaucht

Neuster Beitrag im Lost-Blog eröffnet uns ein weiteres mögliches Ende:


Gefällt mir =)

(Stammt aus einer Serie namens "Ugly Americans" - nie gehört...)

Freitag, 24. Juni 2011

Munchkin Comics

Wow, ich guck mir gerade die Gewinner des Munchkin Comic Wettbewerbs an, und da sind echt starke Sachen dabei =) Schaut mal rein.

Sonntag, 19. Juni 2011

Ohne Worte


Ok, vielleicht doch ein Wort: Im Spiel Black Mirror III muss man die Kombination des Safes herausfinden, den ihr hinter dem Protagonisten seht. Die Telefonansage der Sicherheitsfirma hilft uns freundlich weiter, und die Kombination erstaunt mich... aber eigentlich auch schon wieder nicht mehr, gehört es doch mittlerweile schon zum guten Ton, die LOST-Numbers in Computerspielen zu verwursten (siehe Duke Nukem Forever).

LG

Samstag, 18. Juni 2011

500 Meilen für zwischendurch

Feinstes Crossreferencing:


Im Originalbeitrag von Beetlebum kann man sich sogar den Song zum Lesen anhören - das Feeling stimmt =) Einfach Großartig: "hat eine adäquate sammlung zusammengestellt". Mehr brauchts wirklich nicht ^^

Donnerstag, 16. Juni 2011

Schön war's


Oder?

Nur für's Protokoll: 9 Stunden Munchkin Quest (eingetroffen 17:15 Uhr, richtig los ging's gegen 18:00 Uhr, fertig waren wir um 3:00 am), 72:70 für Monster gegen Alex und mich, nachdem ich übrigens schonmal gegen vier Monster verreckt bin. Ich fand's großartig =)


Montag, 13. Juni 2011

Neues von der Munchkin-Front

Dieses Jahr legen die Jungs von SJGames so richtig los. Ich habe eben gelesen, dass es noch ein neues Munchkin-Deck geben wird!

...

... lasst es wirken

...

... bevor ich dem ganzen den Wind aus den Segeln nehme, denn:

Es handelt sich lediglich um ein Booster-Pack. Aber der Eintrag auf sjgames.com lies zunächst auch mehr vermuten. Naja, wie dem auch sei. Steve and his gang arbeiten mit den Machern des in diesem Sommer erscheinenden Kinofilms zu "Conan the barbarian" zusammen, und so heißt das Booster-Pack dann auch "Munchkin Conan the Barbarian". Das Sensationspotential dieser News ist eher bescheiden. Doch halt, was sehe ich da? Ein Crossreference bricht sich Bahn... can't ... stand  ... the ... awesum ...

Denn erstmalig in der Geschichte dieses Blogs ist es mir vergönnt, eine Beziehung zwischen meinem all-time lieblings-Franchise und Munchkin herzustellen. Stewie kommt vielleicht drauf, wenn er sich den folgenden Trailer anschaut:


Quelle: stargate-ultimate.com
Oder wahlweise auch jeden anderen Trailer zum Film. Nun, erkannt?
Richtig, der Conan wird von keinem geringeren als Jason Momoa gespielt, der sich schon von der zweiten bis zur fünften Staffel Stargate Atlantis in unser aller Herz geschnezelt hat! Ein Traum =) Also, ich glaube nicht wirklich, dass das ein guter Film wird, aber reinschauen werde ich trotzdem mal.

Und bei euch so?

Freitag, 3. Juni 2011

Erm... Awzum?



ALTER!

Mittwoch, 1. Juni 2011

Verblieben

Nun gut, wenn schon nicht auf der großen Leinwand, so ist mir Dennis Haysbert, der in 24 einfach mal den größten US-Amerikanischen Präsidenten aller Zeiten spielte, und der für diese Rolle einen ständigen Platz in meiner persönlichen Hall of Fame erhalten wird, doch im Kleinen erhalten:


Ich hoffe trotz allem, dass er, wie auch so viele andere Serien-Stars, die nach ihren Erfolgen irgendwie in Werbung versacken, in Bälde wieder unter die geskriptete Haube kommt. Es wäre einfach zu schade um ihn.

Montag, 30. Mai 2011

Mit der Zeit gegangen

Erinnert ihr euch noch an Rebecca Black und den schlechtesten Song der Welt? Na klar, da war doch was, irgendwann im März =)

Wie cool ist es da, dass eine der aktuellsten Folgen von Glee genau diesen Song covert!? Einfach großartig, dass sie das so schnell einbauen konnten, und jetzt klingt es garnichtmal so schlecht! Leider lässt sich das Video nicht einbetten (vermutlich, um seine Verbreitung zu verhindern, da alle anderen Videos, die diese Szene zeigen und bestimmt auch von besserer Qualität sind, hier in Deutschland gesperrt wurden), aber hier könnt ihr es euch direkt auf der Seite anschauen.

Wir sind der Meinung: Das war spitze!

Donnerstag, 26. Mai 2011

Hätten Sie's gedacht?



Dass Jason Segel in einem Muppet-Film mitgespielt hat?

Dienstag, 24. Mai 2011

Munchkin Zombies Unboxing für Stewie

So, jetzt kann es losgehen:



Aaaalso: Hier siehst du Teil 1 von 10, wo bei die Teile 5 und 10 recht kurz sind (waren zwei große Datein), und gerade frage ich mich warum ich das ganze in 10-Minuten-Segmente geschnitten hab, wenn doch mittlerweile 15 erlaubt sind... naja, wat solls.
Auf die anderen Videos kommt man dann hoffentlich über die "und sonst so" seite am Ende des Videos, und wenn nicht dann über mein Profil, das findest du schon.

Leider, leider, leider scheint es gegen Ende Probleme mit dem Mikro gegeben zu haben, welches am Anfang noch so gut lief. Das heißt nach ner halben Stunde oder so setzt erstmal ein ziemlich nerviges Brummen ein, was sich aber noch ertragen lässt, irgendwann gibt es dann aber leider garkeinen Sound mehr... Das ist wahrlich bitter, und ich glaube auch nicht dass es daran liegt, dass Benni es beim Konvertieren versaut hat (ich besitze die Original-Daten garnicht), sondern wirklich am Rohmaterial. Wenns dann stumm stellt kann ich nur sagen: Vorspulen und Kartentexte selber lesen. Ansonsten können Alex und ich das bei Gelegenheit nochmal neu synchronisieren, da hat youtube sogar ne eigene Funktion dafür.

Ich hoffe, du freust dich trotzdem und kannst ein bisschen was draus gewinnen. Am Ende haste schon nach den ersten 5 Videos die Schnauze voll, dann kannste dir den stummen Teil auch sparen. Then again haben wir uns beide neulich einen 9-stündigen Speedrun von GTA Vice City (mal so für die Nachwelt, das Video, Alex, gibts hier) reingepfiffen, was sind da anderthalb Stündchen mit uns beiden Nerds?

Liebe Grüße an die Welt!

P.S.: Noch sind nicht alle Videos oben, aber wer von vorne guckt wird sie vor sich haben, sobald er hinkommt.

Free Fall

Während ich gerade die Unboxing-Vids splitte und hochlade, hier noch ein paar crossreferencing-Updates aus der Folge Cougar Town, die ich eben gesehen habe die sich den Titel mit diesem Post hier teilt. Also, Preisfrage: Woher kennen wir diesen Herrn:


Ja, ist ein wenig verwackelt. Wer aber genau hinguckt erkennt Mr. Randolph aus Scrubs wieder, dessen Telefonnummer sich Bill Lawrence vemutlich mal auf einer Serviette notiert hat und den er jetzt wieder in eine seiner Shows holt =) Spielt aber eine wirklich gute Rolle als Besitzer eines großen Unternehmens das Spiel vermarktet, welches Bobby schon in der ersten Staffel erfunden hat: Penny Can. Es geht darum, von Bobbys Boot aus Pennys in einen leeren Farbeimer zu werfen. Wenn einer trifft rufen alle laut "Penny Can!" und freuen sich. Ich finde das sollten wir auch mal spielen =)

Außerdem tauchte (nun schon ein zweites mal) folgender, zumindest dem Stewie gut bekannter Schauspieler auf (und Exl könnte ihn auch, wenn in sich geht, zumindest wiedererkennen):


Es ist natürlich Lou Diamond Pihillips in seiner Rolle als Lou Diamond Phillips! Ich kenn ihn ja nur aus Stargate Universe, aber er muss vorher durch irgendwas berühmt geworden sein, denn mindestens drei der Hauptcharaktere sind großer Fan von ihm. Im übrigen heißt das offiziell vermarktete Spiel am Ende der Folge nicht mehr "Bobby Cobb's Penny Can" sonder "Lou Diamond Phillips' Penny Can". Ihr seht, der Mann hat einen Namen.

Und dann hab ich eben noch nen schönen Eintrag im Scrubs-Wiki dazu gefunden, was side Scrubs.Stars momentan eigentlich so machen. Guckt mal rein. Und Stewie: Was machen die Losties eigentlich so?

Sonntag, 22. Mai 2011

Surprise



P.S.: Tjoar, leider gabs mit den restlichen Videos probleme, die folgen aber bald. Als Teaser wird es ja wohl gereicht haben =)

Samstag, 14. Mai 2011

Es ist einfach... so wunderschön :')

Ich bin vor kurzem auf folgende, sehr lesens- und verfolgenswerte Seite gestoßen: http://www.geekologie.com. Und eben beim durchlesen habe ich etwas gefunden, an dessen Existenz ich schon zu zweifeln begonnen hatte:


Eine Karte, die mir beantwortet, welche Serie ich als nächstes schauen soll. Und da ist einfach alles drauf! Neuer Tag: Nerdalarm! Startet in der Mitte und arbeitet euch mal vor. Wenn wir das dann alles durchhaben können wir wirklich sagen "jetzt kann ich sterben"? =)

Donnerstag, 12. Mai 2011

Bahnfahrt nach Absurdistan

Eben bin ich über ein Interview mit René Pfister gestolpert, dem vor kurzem aus mir zunächst unbekannten Gründen der bedeutendste deutsche Journalisten-Preis wieder aberkannt worden war. Wie gesagt: Ich kannte die Materie nicht, hab aber einfach mal reingelesen. Tut mir mal den Gefallen und lest euch nur die ersten 4-5 ragen durch, und sagt mir, wie ihr das seht.

-- Zeit zum Lesen --

Quatschen die da wirklich in aller Ernsthaftigkeit über Seehofers Modelleisenbahn im Keller? Ist dieser harmlose Aufmacher tatsächlich zwiespältig genug um einen Medienskandal zu provozieren? Die Reden da drüber als wäre es die ernsteste Sache der Welt, immer wieder diese Eisenbahn, und ob man jetzt mit Seehofer im Keller war und wie es im Artikel dargestellt wurde. Das ist doch absurd, oder nicht?

"Können Sie nachvollziehen, dass offenbar die meisten Leser denken, Sie seien im Keller gewesen?"

Ähm... Hallo? Den Hintergrund muss ich mir mal errecherchieren, aber über was für Themen es sich manchmal trefflich diskutieren lässt...

Mittwoch, 11. Mai 2011

Hollywood und das Niveau oder: Auf und ab

Ich bin eben über folgenden Trailer gestolpert, und Stewie, pass mal genau auf wer da mitspielt (Exl, dir wird es/sie nicht viel sagen):



Richtig, Evangeline Lilly, auch bekannt als Kate Austen aus LOST! War purer Zufall, und trotzdem hat es mir zu denken gegeben.

Pro: Sie ist in einem Hollywood-Film untergekommen.
Contrag: Was für ein Scheiß!

Stewie, wo bleibt denn nun die Nachbetrachtung?

P.S.: DAS ist also Hugh Jackman! Gut, ich bin auf Perrys Seite =)

Sonntag, 8. Mai 2011

Ja wo ist er denn?

Als ich gestern die Literaturverfilmung "Shooter" mit Mark Wahlberg sah, viel mir das folgende Bild ins Auge:
Wir sehen Louis Ferreira als Anführer einer ratlosen, aber tatkräftigen Truppe von FBI-Agenten, die versuchen, Mark Wahlberg, der natürlich unschuldig für schuldig befunden wurde, zu schnappen.
Was mich dann allerdings verwunderte: Obwohl die Rolle nun nicht alzu klein war, tauchte sein portugiesischer Name nicht im Abspann auf. Erst dachte ich, er wolle einfach nicht mit diesem Machwerk in Verbindung gebracht werden, doch Wikipedia wusste des Rätsels Lösung: Zu Beginn seiner schauspielerischen Laufbahn nahm Louis Ferreira wie so viele seiner Kollegen einen Künstlernamen an, weil sein eigentlicher "too ethnic" gewesen sei, und firmierte im Business fürderhin unter dem Namen Justin Louis. OMG.
Dachte sich auch Mr. Ferreira und beschloss, nach 25 Jahren und als etablierter Schauspieler nunmehr seinen richtigen Namen zu verwenden.
Deshalb wird man ihn wohl auch nicht im Abspann von "Dawn of the Dead" finden können, wo er auch mal auftauchte. (Das Bild stelle ich aber nicht ein, weil er da gerade von seiner kleinen Tochter zerfleischt wird.)

Wir lernen: Hollywood het manchmal extrem eigenartige Mechanismen, vertraut also euren Augen während des Films und lasst euch nicht vom Abspann irritieren!

Donnerstag, 5. Mai 2011

Friday Night No-Brainers

Jetzt ist es raus: Das Munchkin Zombies Release-Turnier im Mytholon Leipzig wird am Freitag den 20.05.2011, 18:30 Uhr steigen. Wer ist dabei??

Stewie? Wär das nicht großartig wenn du übers Wochenende nach Sachsen kommen könntest? Wenn wir da zu viert antreten und uns vorher gut absprechen... Nein?

Dienstag, 3. Mai 2011

Selbstsuggestion, Massenhysterie und eine Gehirnwäsche gigantischen Ausmaßes

Heute auf Arbeit, kurzer Moment der Langeweile, gerade auf Youtube gewesen (hatte kruz vorher schonmal sonen Moment), und mir dann überlegt, "Mensch, guckste mal, obs Spinne und Kloß noch gibt, die hatten ja ewig nüscht mehr." Ich mein, nach Folge 16 kam erstmal monate lang nichts. Aber welch Freude, als mir schon die Auto-Fill-Vorschläge des Suchfeldes ein "Spinne und Kloß 21" entgegenwarfen! Tatsächlich ist seit damals einiges passiert, und es gibt neue Episoden einer der coolsten und auch tiefgründigsten Webserien aller Zeiten. Und ich muss sagen: Hut ab. Man sollte ja meinen, dem guten Herrn Strübing hätten mittlerweile Ideen und Themen ausgehen können - dies vielleicht auch ein Grund, warum keine neuen Videos mehr kam. Aber weit gefehlt: Die "neuen" Episoden (mitte letzten Jahres ; was war ich nachlässig) sind wirklich gut und witzig. Die 17 und 18 hab ich schon, und musste aufpassen, im Büro nicht zu laut loszufeiern.

 

Beitrag zum Thema Liebe- sehr zu empfehlen. Ich rate ecuh, wieder mit aufzuspringen auf den Dampfer. Und wieso sage ich immer "Spinne und Kloß", obwohls eigentlich "Kloß und Spinne" heißt?

Montag, 2. Mai 2011

Release

Ihr Lieben, ich wollte nur mal eben die Seite mit den Relesae-Turnieren für Munchkin Zombies bekannt geben und gleichzeitig noch ein bisschen gute Musik da lassen. Also, hier die Seite:
Die Zahl der teilnehmenden Stores ist für ein Kartenspiel einfach gigantisch =) In Dresden muss ich aber leider bis zum letzten Drücker (29. Mai) warten, für Leipzig gibts nach garkeinen Termin.

Und hier noch die Musik zum Thema:

Es gibt einfach nichts cooleres als Männer in Anzügen mit Trommeln.

Unter einer Decke

Ich muss sagen: langsam wird's verdächtig. Gut, ich gebe zu, ich befinde mich Comedymäßig und überhaupt serien-technisch so ziemlich auf der Höhe der Zeit und erkenne daher vielleicht schneller als andere bestimmte Darsteller wieder. Und, seien wir mal ehrlich, der Pool an wirklich guten Schauspielern ist nicht so begrenzt, wie man sich es mit Blick auf die Masse an erfolgreichen und weniger erfolgreichen Comedy-Shows gemeinhin überlegt. Und trotzdem...

Anna und ich haben uns in den letzten beiden Tagen die neue Serie "Happy Endings" mal angeschaut, von der ich vor kurzem berichtete und die bislang mit vier Folgen zu Buche schlägt, und ich habe zwei Erkenntnisse gewonnen:

  1. Die Serie ist wirklich cool! Die bekannten Charaktere machen viel Spaß, aber auch die anderen drei passen gut ins Bild und so wird aus dem teilweise sehr schnellbildrigem Spektakel doch zumeist eine ziemlich runde Sache. Besonders der Pilot sticht heraus, der quasi ein Feuerwerk an guten Witzen und schönen Szenen abfackelt (und so muss es ja auch sein). Gut, in den folgenden Folgen hatte die Serie ihre Längen und flauen Momente, aber immer gab es ein paar Sachen, die das alles wieder wett gemacht haben. Und noch eins: Elisha Cuthber ist unschlagbar hübsch und zudem noch eine sehr gute Schauspielerin, egal in welchem Genre.
  2. Die Comedy-"Industrie", wie man sie fast schon nennen muss, betreibt zuweilen mehr Vetternwirtschaft als so mancher "El Presidente Magnifico" einer südamerikanischen Banenrepublik. Ich habe das Gefühl, dort passieren die Dinge auf Zuruf, und man bringt einfach mal jemanden zum Dreh mit, mit dem man füher schon gut konnte, und dann kriegt der halt auch mal ne Rolle. Anders lässt sich das irgendwann nicht mehr erklären.
Ich hatte ja in oben verlintkem Beitrag zum Crossreference Championship aufgerufen. Ich werde mich nun selbst bezwingen und es traurig finden, weils eigentlich schon wieder zu eifnach war: 
Dass es Bill Lawrence, Produzent von Scrubs und Cougar Town, so macht, ist ja mittlerweile kein Geheimnis mehr, und auch andere laden gerne mal alte Bekannte zum Dreh ein (ich berichtete). "Happy Endings" macht da keine Ausnahme. So muss es einfach an Elizah Coupe geelegen haben, dass in der dritten Folge der Serie Michael Mosley auftaucht, der in der neunten Staffel von Scrubs den Drew spielt, mit dem Coupes Charakter Denise sogar irgendwann zusammen zieht. Alles andere wäre einfach ein zu großer Zufall.
Außerdem taucht in der zweiten Folge noch Courtney Henggeler auf. Keine Ahnung, wer das ist? Ja, der Name war mir auch neu, das Gesicht aber nicht, denn sie machte schon einmal einen tollen Job, als sie in der ersten Staffel von The Big Bang Theory Sheldons Schwester Missy gab. Jaja, so kanns gehen.
Und meine Recherchen ergaben eben noch, dass Ryan Sypek, der in How I Met Your Mother den PJ spielte (der Sekretär, den Ted Angeheurt hat, als er daheim "Mosbious Designs" gegründet hat und mit dem Robin dann in die Kiste gesprungen ist).

Gut, ich gebe zu, die letzten beiden sind eher beiläufiger Natur, aber das mit Michael Mosley verbuche ich für mich. Versteht mich nicht falsch: Ich finds prima, gute Leute in anderer Rolle wieder zu sehen! Aber wer hätte gedacht, dass sich die Freundschaft am Set so lange erhalten lässt?

In jedem Fall eine schicke Serie, und außerdem noch mit einem herrlichen Stück Selbstironie, welches ich euch nicht vorenthalten möchte:

Penny (in dieser Serie eine große Schwarzhaarige) versucht Alex (gespielt von Elisha Cuthbert, die, ihr erinnert euch, bei 24 die Tochter von Jack Bauer, dem härtesten Typen on earth, gespielt hat) davon zu überzeugen wieder zu daten (nachdem sie Dave am Traualtar hat sitzen lassen).

Links Alex, rechts Penny
Penny: "Ok, what if you were, like, stuck in a trap in the woods and, like, a cougar was trying to eat you, would you date then?"
Alex: "That's insane! Why would that even happen?"
Penny: "I have no idea forget that... 'cause maybe your dad is the head of some counter terrorist unit and only has 24 hours to, I don't know, ...  the point is, would you date??"

Stefan erinnert sich vielleicht an die Geschichte, für alle anderen nochmal zum nachlesen: The Cougar Incident (Bei 6:35, und weiter unten noch "Background information and notes"). Ich find's super, dass sie sowas einbauen =)

Ein kleiner Wermutstropfen von dem ich noch nicht weiß ob es einer ist: Die dritte Folge der Serie heißt wortwörtlich "Mein Coming Out", und das nicht etwa in der deutschen Übersetzung, nein, im Original. Die Frage ist nur, warum? Die Einzige Erklärung, die mir einfällt, ist im Bezug zur Story, dass der Typ, den Penny dann nach oben beschriebener Szene anbagger, zwar endcool und alles ist, mit Nachnamen aber leider "Hitler" heißt. Über die Originalität dieses Einfalls kann man sich sicher trefflich streiten, ich hoffe dessen ungeachtet aber einfach mal, dass dieser deutsche Episoden-Titel nicht darauf zurückzuführen ist. Naja, dafür gibts aber wenigstens noch den "Politics"-Tag für diesen Beitrag =)

Freitag, 29. April 2011

Imagine greater

Eigentlich ein schöner Slogan, den sich der Syfy-Channel da rausgesucht hat. Nunja, ich wollte nur noch mal ein paar kleine Crossreferences dalassen:


Das ist ein neuer Fernseh-Film, der das Spiel Red Faction umsetzt und, wie es der Trailer auch selbst sagt, einen Schauspieler von Stargate Universe und eine Schauspielering von Battlestar Galactica enthält. Dürfte spannend werden =)

Darüber hinaus darf ich noch mitteilen, dass der Schauspieler, der bei LOST den Hellseher spielt, der Claire dazu bringt, sich ins LOST-Flugzeug zu setzen in der fünften Staffel von 24 den Präsidenten von Russland mimt, und das durchaus überzeugend =)

Im Übrigen ist der offizielle Facebook-Account von Scrubs derzeit sehr aktiv. Das Video von The Blanks (Teds Band) findet man rechts in der Leiste. Hier haben wir noch eins, in dem Bill Lawrence, eigentlich gerade am Set von Cougar Town, ein paar Fragen an ehemalige Scrubs-Castmembers stellt (auch Zach Braff) und ankündigt das auch weiterhin und auch mit den anderen Schauspielern zu tun. Ich finde es super, dass die Serie auch nach ihrem offiziellen Ende noch so am Leben gehalten wird.
Den Kommentaren unterm Bild ist zu entnehmen, dass anscheinend über einen Scrubs-Film nachgedacht wird. Wie stehen wir dazu?

Und irgendwie würde ich mir von Stewie mal einen großen Artikel mit einer LOST Nachbetrachtung wüncshen, sowohl Produzenten-/Storyseitig als auch im Bezug auf die Schauspieler. Den einzigen, den ich seitdem an verschiedenen stellen wieder getroffen hab, war Jorge Garcias, zum Beispiel als "The Blitz"!

So, das war's erstmal ^^

Dienstag, 26. April 2011

Suiting up, suiting down

Hallo Leute,

ich weiß ja nicht, ob ihr's schon wusstet, aber es gibt da seit 10 Jahren eine Gruppe von Menschen in New York, die sich Improv Eyerywhere nennt und lustige Sachen macht, wie ohne Hosen in der U-Bahn fahren (ihr größter Erfolg, mittlerweile zum Ritual geworden und mit 3500 Teilnehmern in diesem Jahr), vollkommen fremde Menschen am Flughafen abholen, 2000 Leute mitten in New York unsichtbare Hunde ausführen lassen und viele weitere witzige Sachen.
Sehr berühmt geworden sind sie auch mit einer Aktion vor einigen Jahren, bei welcher ca. 200 Personen aller Klassen und Rassen für fünf Minuten mitten in der Bahnhofshalle der Grand Central Station eingefroren sind und das richtig professionell!


Ihr Markenzeichen dabei ist, dass die Mitglieder (die sog. Agenten) keine bestimmte Ideologie verfolgen oder für irgendetwas werben, sondern einfach machen, was ihnen gefällt und anderen Leuten im Alltag ein bisschen Spaß und sie zum Lachen bringt oder sie doch wenigstens sehr verwirrt und mit einer wunderbaren Anekdote zurücklässt. Das Spektrum reicht dabei von Massenevents (die man als eine Art Flashmob bezeichnen könnte) mit mehreren tausend Teilnehmern bis zu ausgeklügelten kleinen Theaterstücken, die mit einer kleinen Kerntruppe realisiert werden. Anlass für ein solches Event kann alles Mögliche sein: Ein U-Bahn-Wagen sieht aus wie das Rauschiff aus Star Wars IV - dann stecken wir ein paar Leute in Kostüme und spielen die Anfangsszene des Films mit der Verhaftung von Prinzessin Lea nach! Ein Mitglied der Truppe sieht aus wie Philipp IV in einem berühmten Gemälde des Metropolitan Museum of Art - dann stellen wir ihn unter das frisch restaurierte Porträt und lassen ihn Autogramme geben (es gab genug Leute, die sich an der Tatsache, dass der König seit 400 jahren tot ist, nicht gestört haben). Oftmals geht es einfach nur darum, volkommen fremden Menschen eine Freude zu bereiten, wie bei dem Hochzeitsempfang für ein frisch vermähltes Paar, dem High Five für gestresste Menschen zur Rush Hour während sie die Rolltreppe hochfahren oder richtig ausgefüffelten Romanzen, bei denen ein Taxifahrer es schafft, ein Pärchen zusammenzubringen, das sich am Abend vorher kennengelernt hatte, dann jedoch die Nummern verloren hat, sich nun verzweifelt sucht und beide "zufällig" kurz nacheinander das gleiche Taxi benutzen. Die einzige Bedingung: "Never break character!" Auch ganz am Ende nicht, viele Leute werden wahrscheinlich nie erfahren, was genau hinter diesem merkwürdigen Erlebnis steckt, dass ihnen gerade widerfahren ist und mit einem verwirrten Schmunzeln nach Hause oder zur Arbeit gehen... 
Ein großer Bonus, auf den die Gruppe für ihre Aktionen zurückgreifen kann, ist die Bandbreite an Teilnehmern. Ein "No Pants Ride" wirkt einfach noch surrealer, wenn wirklich Männer und Frauen aller Haut-, Alters- und offenbar auch Einkommensklassen die Hosen und Röcke fallen lassen, nach und nach zusteigen, dabei lesen, Musik hören, etc. und auf verwunderte Fragen nur mit einem beiläufigen "Ich habe meine Hosen zu Hause vergessen" reagieren... :-D

Eine besonders gelungene Aktion fand im letzten Sommer am Strand von Coney Island statt: Ausstaffiert mit billigen Anzügen und Abendkleidern verbrachten mehrere Hundert Menschen vom Kleinkind bis zum Rentnerpaar einen ganz normalen Nachmittag am Strand, inklusive Burgenbauen, Frisbee und Schwimmen - Nach dem Grund für ihr Aussehen gefragt war "I just wanted to look as good as possible" die Standardantwort und natürlich kannte man die anderen Menschen nicht. Als Beispiel mögen folgende Dialoge bieten, die in den Kommentaren von teilnehmenden Agenten berichtet wurden:
My favorite exchange was when I was walking behind you guys heading towards the beach because I’m  a slow walker. These two bicyclists who’d stopped on a section of the boardwalk and were watching the     parade of people asked me what “all this” was as I kept walking by him.
        Me: It’s a boardwalk!
        Him: No, I mean, what are you doing?
        Me: I’m going to the beach.
        Him: *frustrated* Well, what’s with the fucking ice cream.
        Me: *yelling back at him* It’s tasty!

We were building a sandcastle and someone asked if he could take our picture. Their reply: “sure, I guess? It’s not really finished or anything but…” He got this look on his face of “that’s not why I want to take the pict… ok, whatever.

Das Ergebnis war eine große Verwirrung, jede Menge Spaß, ein tolles Video und absolut großartige Fotos     von Menschen, die bis zur Fliege im Sand eingegraben wurden oder neben ganz normalen Leuten im Wasser stehen. Suit up!

"Plus, here's the mini-cherry on top of the regular cherry on top of the sundae of awesomeness that is my life" (B. Stinson): Während einer ihrer Streiche damals 2004 versuchten ein paar Agenten, am Times Square den Passanten Müll zu verkaufen, der angeblich aus den Abfallbehältern von Stars und Sternchen geklaubt worden war, zu verkaufen (inspiriert durch den Verkauf eines von Justin Timberlake angebissenen French Toasts für schlappe 3500  Dollar). Und wer kam vorbei und bot großzügig eine Serviette von sich an, obwohl er von den Agenten nicht erkannt wurde:


 Selbige wurde natürlich sofort zum Verkausschlager - und das trotz eines Spitzenpreises von 2 $. Aber die hätte ich auf jeden Fall auch gezahlt, wenn ich damals vorbeigekommen wäre. Unser Fazit: Das sind scheinbar richtig coole Menschen und solche Typen sindein Grund, warum das Leben in einer Großstadt wunderbar sein kann. Wenn ihr Zeit und Lust habt, dann klickt mal ein bisschen rein und rum, schaut die Videos, lest die Berichte - es lohnt sich gewiss!

Samstag, 16. April 2011

Der Cop mit der Axt

Es ist geschehen: Die Ergeinisse überschlagen sich!
Während wir hier in Deutschland immernoch gespannt auf den Release von Munchkin Zombies warten (ich berichtete), werden anderswo auf der Welt schon wieder neue Pläne geschmiedet. Denn wie mir erst vor kurzem zu Ohren gekommen ist, steht bei SJ ab Oktober schon wieder das nächste Basis-Deck in den Startlöchern!! Ich muss sagen, dafür, dass 2010 überhaupt kein Spiel auf den Markt kam, sind sie im Jahr 2011 echt flott dabei.

Nun fragt man sich natürlich: Wie machen die das? Woher nehmen die denn ihre Ideen, wenn wir hier schon keine mehr hatten. Welches Thema ließe sich denn nun verwursten?
Die Antwort wird nur noch Alex (und alle anderen außer Stewie, dem ich es einfach heut schon am Telefon erzählt habe) überraschen. Denn es handelt sich bei dem neuen Munchkin um eine Adaption eines, wie es scheint, sehr erfolgreichen Internet-Comics, welcher, wenn man dem Daily Illuminator Glauben schenken darf, sehr dem bizarren Humore von Munchkin im allgemeinen und SJGames bzw Steve Jackson selber entgegen kommt:


Axe Cop. Nie gehört? Ich auch nicht.
Wie der Name unschwer erkennen lässt handelt es sich dabei um einen Cop mit einer Axt, "Axe Cop". Der ist eine ultra toughe Sau und bekämpft "Bad Guys", wobei er sein Heranstürmen oft mit den Worten "I'll chop your head off" kommentiert. So erklärt sich schonmal das Bild.

Der Clou an der Sache ist, dass Axe Cop von einem 5-jährigen erdacht wurde und von seinem Vater oder Bruder oder so lediglich bildlich umgesetzt wird. Gut, mittlerweile ist er glaub ich 7, der kleine Malachai Nicolle, aber als das Projekt 2009 losging (wobei ein solcher Erfolg und das Erreichen des sog. "Kultstatus'" natürlich nie erwartet wurde), war er erst fünf. Und das spiegelt sich auch in den völlig abgefahrenen und teilweise megamäßig sinnlosen, aber dafür sehr lustigen Geschichten wieder. Wie aus heiterem Himmel unfassbar unerwartete Dinge passieren und wie einer vom "Dinosaur Man" zum "Avocado Man" wird, nur weil er eine verzauberte Avocado gegessen hat, übersteigt oft die Grenzen des Begreifbaren. Es lohnt sich aber mal reinzulesen, vor allem, wenn man dann später das volle Potential des Munchkin-Decks erkennen möchte. Und außerdem haben die Geschichten um Axe Cop den unbestreitbaren Vorteil, dass sie sich ein Erwachsener nie im Leben hätte einfallen lassen können (das nennen überengagierte Mütter dann immer "phantasievoll"), und dass es einfach so bizarr ist, dass Munchkin nur davon profitieren kann. Hier mal einige spekulative Vorschläge an SJGames:

  • In Zusammenhang mit der Erweiterung "Abartige Axt" für das klassische Munchkin und insbesondere mit der abartigen Axt selber sollte es einen Bonus geben
  • In diesem Spiel wird es weder Klassen noch Rassen noch irgendwas geben, da einfach jeder Protagonist umgehend zu "XY-Man", "Mr. XY" oder "XY was auch immer" wird, sobald er von XY getroffen, angeguckt, mit Blut bespritzt oder in den Hintern getreten wurde oder sobald er XY irgendwie zu sich nimmt. Dabei muss es nicht immer eine total-Transformation sein. Wird zum Beispiel "XY-Man" mit Z vergiftet, könnte er sich von nun an "Z-Man" oder "XYZ-Man" oder "ZXY-Man" nennen oder auch nur "ZY-Man", weil das X aufgrund von Z auf Mysteriöse Art und Weise verschwindet. Für Munchkin bedeutet das dann: Du kannst jeden Gegenstand hinter deine "-Man" Karte legen und bist dann eben selbiger.
  • In Kombination mit Supermunchkin (denn in Axe Cop gibt es entweder Super Heroes / Good Guys oder Evil Villains / Bad Guys) und Munchkin Impossible könnten sich schöne Kombinationen und Crossreferences ergeben.
  • Es gibt eine Karte im Spiel, nämlich den Axe Cop. Nur einer kann Axe Cop sein, er bekommt automatisch eine Axt mit +4-Bonus und noch einer abgefahrenen Eigenschaft
Wenn ich aber ehrlich sein soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie sich Munchkin mit Axe Cop sinnvoll kombinieren lässt. Wessen Türen man da eintritt, wer nun gut und wer böse ist, was das allgemeine Setting sein soll - alles Fragen, die ich nicht beantworten könnte, nachdem ich jetzt bei Part 25 von Axe Cop angekommen bin (ein Part erstreckt sich immer über eine gefühlte A4-Seite). Das ist alles so verworren, unkonstant und willkürlich... Aber schaut selber mal rein. Ob da das richtige Munchkin-Feeling aufkommen wird? Erschwerend kommt ja noch hinzu, dass die Karten nicht von John Kovalic gezeichnet werden, sondern von Ethan Nicolle, dem Zeichner der Comics. Schon allein dadurch wird dem Deck etwas fehlen, finde ich.

Und was ist eigentlich aus dem angekündigten Erweiterungs-Set für Star-Munchkin?

Aber hoffen wir mal das Beste. Ich wünsche mir von Pegasus Games, dass sie mir das Spiel noch vor Weihnachten übersetzen und ich es dann einem von euch schenken kann (oder auch schenken lassen).

LG

Dienstag, 12. April 2011

Schnappschüsse

Neulich im Dresdner Zoo:

video

Das Timing war einfach golden...

Und neulich im WWW:


Momentaufnahmen.

Montag, 4. April 2011

Der Code der Erleuchtung

Irgendwie bin ich vorhin beim Abwaschen an einem Gedanken hängen geblieben, dessen praktischer Nutzen sich mir noch nicht ganz erschließt, und doch bin ich mir sicher, dass es einen geben muss. Gedacht habe ich nämlich daran, dass man Serien, sei es nun aus dem Fernsehen oder in Form von Filmen, Büchen oder Spielen, ja nicht nur in ihrer Gesamtheit bewundern kann, sondern dass man sie doch auch oft auf ihre einzelnen Bestandteile hin prüft um dann sagen zu können, welchen Teil man lieber hat. Daraus ergeben sich dann Zahlenfolgen (oder Buchstabenfolgen, wenn man mag), und diese beinhalte bestimmt die Weltformel oder so. Ein Beispiel:

Nach beinahe vier Staffeln von 24 kann ich folgende Reihenfolge meiner Präferenzen abgeben:
2, 1, 3, 4.

Andere Kategorien, in denen mich auch eure Meinung interessieren würde, wären:

Was hat das alles zu bedeuten?
Die Hard - Filme: 4, 2, 1, 3 (glaub ich zumindest)
Scrubs: unmöglich... oder?
HIMYM: 3, 1, 2, 6, 4, 5 (eher so aus dem Bauch heraus)
LOST 1,4,2,3,5,6
Harry Potter Bücher: 3,5,6,7,4,2,,1 (knifflig)
Harry Potter Filme: 6,5,4,7,3,2,1
Matrix-Filme: 2,1,3
Battlestar Galactica: 1,2,3,4

Kann man damit mathematisch nicht irgendwas anstellen? Also, einst ist klar: Egal für welche Reihenfolge man sich entscheidet, die Quersumme bleibt immer gleich! Wow, gell?

Fasst man die oben angegebenen Ziffernfolgen als Zahlen gemäß des Dezimalsystems auf und addiert diese zusammen, kommt man auf 10577537! Nimmt man die ersten vier Ziffern und liest sie in Leet ergibt sich daraus "LOST"!!! und die letzten vier Zifern rückwärts Leet gelesen ergeben "TEST" - Was will die Insel mir damit sagen? Will Jakob, dass ich der neue Beschützer des Eilands werde? Oder habe ich die Zeichen misinterpretiert?

Donnerstag, 31. März 2011

Eat the living!

Wie ich eben festgestellt habe, ist der Deutschland-Release von Munchkin Zombies nicht mehr weit entfernt! Auf der Seite von Pegasus, die ja die Verleger von SJGames in Deutschland sind, gibt es sogar schon einen Artikel dazu, und das will bei deren lahmer Update-Philosophie schon was heißen. Amazon schickt die Zombies (und als solche spielt man dieses Spiel auch und nicht etwa, wie vielleicht vermutet, gegen diese) ab dem 30. April ins rennen. Einziger Knackpunkt: Das Deck soll 24, 95€ kosten! Das ist einfach zu viel, auch wenns ganz neu released ist. Da der Umfang sich mit 168 Karten im Vergleich zu anderen Decks nicht geändert zu haben scheint, ist ein Direktkauf für mich erstmal keine Alternative. Aber vielleicht seht ihr ja kurzerhand noch ein, dass ich unseren Wettbewerb von neulich doch gewonnen habe und spendiert es mir, wie wärs?

In Dresden hab ich leider kein Release-Turnier gefunden, aber im Mytholon in Leipzig wirds wieder eins geben, Termin steht aber noch nicht fest. Ich hab mal per Mail angefragt und sag Bescheid wenn ich genaueres weiß. Würd aber sofort angefahren kommen. Exl, Benni, haltet euch bereit! Stewie: kommste mit?

Mal wieder Nachzügler - Social Bookmarking

Hallo ihr beiden,
ich wollte euch (insbesondere Exl, mit Stewie hab ich schon telefoniert) nochmal das neue Element in der Seitenleiste erklären, welches sich "Interessante Links (Clemens)" nennt. Wenn man es mal ganz praktisch betrachtet, ist das nur ein eingebundener RSS-Feed, wie man ihn von jedem Blog und jedem Magazin abonnieren kann. In diesem besonderen Fall bin ich jedoch mal wieder auf einen Zug aufgesprungen, der fast schon wieder an mir vorbeigerauscht wäre: Das Social Bookmarking!

Jeder kennt es: Man liest sich Texte im Internet durch, und unten dran findet man irgendeine Möglichkeit, das ganze mit 50.000 Diensten zu teilen, an forderster Front natürlich Twitter und Facebook. Bei den meisten anderen Diensten handelt es sich aber um so genannte Social Bookmarking Services, wie Tumblr, DiggIt, Delicious und wie sie alle heißen. Der Clou: Diese Dienste stellen einfach eine Liste von Links dar, die man im Laufe der Zeit auf oben genannte Art und Weise gesammelt hat, und hat dabei gegenüber Facebook und Twitter den ultimativen Vorteil, dass diese Beiträge nicht in einer endlosen Timeline immer weiter nach hinten wandern, und außerdem noch mit Tags versehen werden können. Man kann auch Browser-Bookmarks importieren, um immer von jedem Rechner drauf zugreifen zu können. Endlich haben diese unzähligen spannenden Artikel und Seiten einen Ort gefunden, an dem sie gut aufgehoben sind.

Social Media is watching you!
Ich benutze nun Delicious, weil es, so sagt man, der größte und Community-Stärkste Anbieter ist. Das Design ist zwar in weiten Teilen fürchterlich und es ist von Yahoo, aber es erfüllt seinen Dienst und ist im Internet sehr präsent. Optimalerweise muss man sich dafür keinen neuen Account anlegen, wenn man bereits Facebook oder Google benutzt. Meine Bookmarks könnt ihr unter http://www.delicious.com/cposer einsehen. Und die Liste rechts ist also ein Auszug mit den fünf aktuellsten Links. Ich werde es aber in Zukunft so einrichten, dass ich allen Links, die ich für euch spannend finde, den Tag "S&M" oder so verpasse, und dann diesen gesonderten Feed einbinde. Und ich verschieb das Ding demnächst mal nach unten, wollts euch nur mal gezeigt haben.

Es ist einfach super, dass ich so nicht immer aus jedem kleinen Link einen eigenen Post basteln muss. Würd mich freuen, wenn ihr euch auch sowas überlegtet, ich bin mir nämlich sicher, dass auch ihr ständig über spannendes Zeug stolpert, was aber nicht gleich 'nen Eintrag hier wert wäre.

Ich benutze das Ding sogar für die Arbeit, mit einem extra Account, um interessante Artikel zum Thema Luft- und Raumfahrt zentral sammeln und schnell mit meinem Kollegen teilen zu können. Ich versteh garnicht, wie das so lange an mir vorbei gehen konnte. Im Übrigen bietet sich die Startseite von delicious.com schon als absoluter Zeitkiller an, weil dort die interessantesten Links von vielen tausend Leuten zusammenlaufen. Schaut mal rein =)

Dienstag, 29. März 2011

Ultimate Crossreferencing Championship

Ich fordere euch heraus! So viele Crossreferences in einem Medium, welche auch noch aus völlig unterschiedlichen Bereichen stammen, kriegt ihr nie zusammen! Muhararar!!

Nein, ehrlich, ich bin heute über folgenden Trailer gestolpert:


Ich liste mal auf:

  1. Alex, gespielt von Elisha Cuthbert, DIE großartige Elisha Cuthbert, die in den meisten Staffeln von 24 die mutige und zugleich bezaubernde Tochte von Jack Bauer, Kim, spielt!
  2. Dave, gespielt von Zachary Knighton, der in Flashforward den charmanten Dr. Bryce Varley spielte, und um den es mir insbesondere Leid tat, dass die Serie gecancelt wurde! Aufgrund seiner bislang eher dürftigen Filmografie hatte ich auch nicht mehr mit ihm gerechnet, doch hier ist er!
  3. Jane, gespielt von Eliza Coupe! Wir erinnern uns, Denise aus Scrubs, die es als einzige der sogenannten "Interns" mit in die neunte Staffel geschafft hat, und die ich unter anderem schon hier angehimmelt hatte.
Nehmt das, meine Bitches =) Drei tolle Schauspieler aus völlig unterschiedlichen uns bekannten Stilrichtungen vereinen sich mit drei Leuten, von denen die Welt noch nie gehört hat, und machen eine Serie, die zwar, wenns nach dem Trailer geht, noch ein bisschen mehr Musik und einer besseren Ausleuchtung bedarf, sonst aber starke Ambitionen erkennen lässt, und kündigen uns neuen Fernsehstoff für die kommende Saison an! Wie klingt das? Wer bietet mehr? Und wieso ist der Mainscreen/das Logo der Serie so unfassbar einfallslos?

Sonntag, 27. März 2011

Die moderne Schatzsuche

Hallo ihr beiden,
ich wollte euch nur eben mal eines meiner neuen Hobbies nahebringen: Geocaching. Ich bin mal ganz direkt, weil ich ja gestern mit Alex und heute mit Stewie telefoniert hab und ihr beide ungefähr wisst, worum es geht:

  • Engagierte Leute verstecken irgendwo auf der Welt (optimalerweise an einem sehenswerten oder geschichtsträchtigen Ort) eine Box, legt ein Logbuch hinein, eventuell noch ein kleines Geschenk
  • Dann trägt er es in die Datenbank von beispielsweise geocaching.com ein
  • Andere User können sich dann auf der Karte angucken wo in ihrer Nähe solche Schätze versteckt sind. Wenn sie einen interessanten Ort gefunden haben, schauen sie sich das Profil eines Caches an
  • Da stehen dann Dinge drin wie Schwierigkeitsgrad, Terrain, eventuell allgemeinbildendes zum Ort, einen Tipp wie man den Cache finden kann und natürlich die Koordinaten
  • Oft genug ist ein Cache auch an ein Rätsel gebunden, sodass man die richtigen Koordinaten erst bekommt, wenn man beispielsweise die Figuren auf einem Brunnen zählt und dann in eine Formel einsetzt oder so.
  • Dann nimmt man eine Karte oder ein GPS-Gerät und stiefelt los und versucht, den Schatz zu bergen.
  • Hat man ihn gefunden, trägt man sich ins Logbuch ein und logt ihn optimaler Weise auch in seinem Online-Profil, sodass man eine Übersicht hat wo man schon war und wo nicht, und dass andere Leute sehen können was man schon so getrieben hat.
  • Findet sich in der Kiste eine Kleinigkeit, kann man diese rausnehmen und behalten, sollte dafür aber etwas gleichwertiges wieder reinlegen.
  • Dann geht man nach Hause und freut sich =)

Das ist einfach mal der Zeitvertreib schlechthin. Man kommt raus, lernt neue Orte und Leute kennen, es macht Spaß und man hat immer wieder Anreiz loszuziehen! Und es gibt einfach mittlerweile schon eine abartige Zahl an Caches auf der Welt, sodass auch in eurer Stadt was dabei sein dürfte. Hier mal die Karten für Leipzig und Freiburg. Hoffe die kann man auch als Nicht-Mitglied öffnen, ansonsten gibts die selbe Karte nur mit längeren Ladezeiten auf geocaching.de.

Anna und ich sind gestern das erste Mal losgezogen, mit drei Koordinaten in der Tasche und dem GPS-Gerät von meinem Arbeitskollegen Holger, welches, wie ich eben recherchiert habe, 170€ kostet o.O

Nunja, für den ersten Cache waren wir anscheinend zu blöd oder zu blind, den zweiten gab es leider nicht mehr, aber den dritten mit dem schönen Namen "Zwei Mütter in Not" und dem weniger schönen Kürzel GC2Q2VE, den haben wir dann endlich ergattert. Er lag unter einer sehr schönen Statue, die zwei Mütter samt Kind im Streit zeigt (50% der Protagonisten sind Löwen). Hier mal unser Gewinner-Bild:


Wirklich ein schöner Flecken Erde. Die kleine grüne Tupper-Dose verbirgt sich rechts unten in einer kleinen Höhle, die einfach wie für diesen/s Sport/Spiel/Zeitvertreib/Hobby gemacht zu sein scheint. Ich entschuldige mich bei der kleinen Motte die ich durch meine Neugier aus ihrem zu Hause vertrieben habe.

Hat auf alle Fälle irre Spaß gemacht und Blut geleckt. Ich würde mich freuen, mit euch demnächst auch mal eine Runde auf Schatzsuche gehen zu können!

Freitag, 25. März 2011

Abklatsch

Kids, schaut mal hier rein und sagt mir eure Meinung dazu.



Strange, oder? Oder ist es womöglich garnicht echt?

Die Übersetzung des Gesagten gibts hier.

Mittwoch, 23. März 2011

Die Gesetze der Robotik

Alter Verwalter, sehr spannender Kurzfilm (12 Minuten), den Stewie besonders spannend finden dürfte. Schaut mal rein und gebt mir eure Meinung =)

Blinky™ from Ruairi Robinson on Vimeo.

Filme mit Zahlen im Titel

Liebe Leute,

die vergangenen drei Tage waren der kontemplativen Einkehr verbunden mit der Abkehr vom sogenannten "Real" Life und dem Sonnenlicht gewidmet. :-) Gestern zur vorgerückten Stunde (also bereits nach der BSG-Session mit Clemens) zappte ich mich durch die "schönsten" Szenen aus American Pie 2, 3 und Indiana Jones 4. Alles Filme, die man nicht unbedingt gesehen haben muss, aber der letzte ist der schlimmste. Einzig die Chemie zwischen Shia LaBeouf  und dem alten Harrison Ford schien zu stimmen. Jedenfalls hat  - und vielleicht habe ich das schon mal erwähnt, hab's aber im Blog nicht mehr gefunden - Neil Flynn eine kleine, aber im Abspann erwähnte Rolle als übereifriger FBI-Agent auf Kommunistenjagd.

Weitere Bilder aus seiner Szene gibt es hier.

In American Pie 2 schließlich war es eine Freude (obwohl ich das schon wusste) in der Abschlussszene John Cho (bekannt als Demetri Noh in FlashForward mit Gastrolle in Himym, wir berichteten) neben Alyson Hannigan (Himym) und Tara Reid (Scrubs) tanzen zu sehen. Letztere beherrschte auch damals schon nur drei Gesichtsausdrücke: quengelig, erleichtert/süß und sexy. Damit kommt man aber super durch so einen Film, keine Frage.
Übrigens habe ich gerade auf Wikipedia gelesen, dass für 2012 ein 4. Teil mir Originalbesetzung (!!) geplant wird...

Sonntag, 20. März 2011

Der schlechteste Song der Welt

Hi ihr Lieben,
ich möchte euch auf ein Phänomen aufmerksam machen, welches uns in Deutschland bestimmt auch noch über den Weg laufen wird, und von dem ihr dann sagen könnt "kenn ich schon längst". Es handelt sich mal wieder um eines dieser Youtube-Videos, die, sobald man von ihnen erfährt, irgendwie schon 100 Millionen Leute gesehen haben und bei denen man wieder das Gefühl hat, irgendwie nicht auf der Höhe der Zeit zu sein.
Es geht, soviel verrät der Titel schon, um den schlechtesten Song der Welt. Hier habt ihr ihn:


Ich bin über die große Menge an Youtube-Parodien darauf gestoßen, und mein tiefster, innigster Seelenwunsch, es möge sich bei dem Song selbst um irgendeine Form der Parodie handeln, wurde mir dann schmerzlich genommen, als ich mir den Wikipedia-Artikel dazu durchgelesen habe und an der vermeintlichen Ernsthaftigkeit des ganzen nur noch wenig Zweifel bestehen kann. Dass natürlich die gesamte Internetwelt darüber ablästert, versteht sich von selbst =)
Hier mal ein schönes Beispiel:




Und noch eins:


Und man bedenke: Das ganze ging erst vor knapp einer Woche los!